Nachhaltige Stadt Leutkirch

Pio­nier­ar­beit für Mensch und Um­welt

Stadt­ver­wal­tung, OEW, Hoch­schu­le Bi­ber­ach und EnBW ma­chen Leut­kirch zur „Nach­hal­ti­gen Stadt". Da­zu muss die En­er­gie­ver­sor­gung ef­fi­zi­ent, um­welt­freund­lich und de­zen­tral sein. Know-how kommt von der EnBW. Die Hoch­schu­le Bi­ber­ach be­glei­tet das Pi­lot­pro­jekt wis­sen­schaft­lich.

Fünf Schrit­te:

1. In­itia­ti­ve

Der Ge­mein­de­rat gab 18. April 2011 grü­nes Licht.

2. Leit­bild

Ab Herbst 2011 ma­chen Bür­ger, Ver­ei­ne und In­sti­tu­tio­nen ei­ne Be­stands­auf­nah­me und ent­wer­fen Vi­sio­nen für:
  • CO2-Ein­spar­zie­le
  • Er­zeu­gung und Nut­zung er­neu­er­ba­rer En­er­gi­en
  • de­ren land­schafts­ge­rech­te Um­set­zung
  • Be­tei­li­gung der Be­völ­ke­rung.

3. Kon­zept(e)

For­mu­lie­rung und Pla­nung ge­eig­ne­ter Maß­nah­men, die mit den Bür­gern rea­li­siert wer­den. Ers­tes Bei­spiel war der Bau ei­ner Frei­feld-Pho­to­vol­ta­ik-An­la­ge im Orts­teil Haid für 1.500 Haus­hal­te.

4. Rea­li­sie­rung

  • Bau von An­la­gen zur Er­zeu­gung er­neu­er­ba­rer En­er­gi­en
  • Op­ti­mie­rung von Ge­bäu­den
  • Maß­nah­men zur Ver­rin­ge­rung der in­di­vi­du­el­len Mo­bi­li­tät
  • Bür­ger be­tei­li­gen sich fi­nan­zi­ell

5. Be­trieb

En­er­gie­ef­fi­zi­enz + Um­welt­schutz + Bür­ger­be­tei­li­gung = „Nach­hal­ti­ge Stadt Leut­kirch".