Radfahren im Allgäu

RadReiseRegion Naturschatzkammern

Nicht nur dank des sehr gut ausgeschilderten Wege- und Streckennetzes ist das Allgäu nach einer repräsentativen Radreiseanalyse des ADFC eine der beliebtesten Radregionen in Deutschland. Die Region punktet vor allem wegen ihrer landschaftlichen Vielfalt, die sportliche, erlebnisorientierte sowie gemütliche Radfahrer gleichermaßen glücklich macht.

Auch die Region Württembergisches Allgäu bietet mit ihrer traumhaften Naturkulisse für jeden Radlertyp den passenden Weg. Es wurden 13 Rundtouren unter der Bezeichnung „Naturschatzkammern“ ausgearbeitet. 5 Rundtouren davon führen durch Leutkirch. Diese laden Sie dazu ein die Schätze unserer Stadt und unserer Region von Ihrem Sattel aus kennenzulernen.
 
"Eine Radfahrt um die Welt beginnt mit dem ersten Tritt auf's Pedal" Scott Stoll
Es gibt Orte an denen sich Himmel und Erde zu berühren scheinen. Zum Beispiel an der Gallus-Kapelle in Winterberg bei Leutkirch im Allgäu. Sanfte, grüne Wiesen und als Hintergrund die Berge, die mit dem blauen Himmel verschmelzen. Diese Bilder berühren das Herz und verleihen ein himmlisches Gefühl.
Himmlisch fühlen sich auch der laue Wind in den Haaren und die warmen Sonnenstrahlen im Gesicht während der Fahrradfahrt an. Über eine Entfernung von mehr als 45 Kilometern kommen immer wieder neue Farbimpulse dazu: bunte Blumen am Wegrand, alte Bäume oder besondere Waldgebiete wie die Adelegg. Die malerische Landschaft lädt zu einem himmlischen Radvergnügen ein!

Familie unterwegs auf den Himmelwiesen

Mehr Informationen unter www.wuerttembergisches-allgaeu.info
Es ist das klassische Allgäuer Fotomotiv: Kühe, die auf der blühenden Wiese grasen. Im Hintergrund schneebedeckte Berge. Das idyllische Bild trügt. Das Allgäuer Braunvieh kann viel mehr als nur Modell stehen. Die Kühe sind wahre Landschaftsgärtner. Ohne ihre Beweidung wären die grünen Wiesen zugewachsen und bewaldet. So ist es den gutmütigen, pelzigen Vierbeinern zu verdanken, dass Sie durch eine offene, weite Landschaft radeln können und dabei den Blick in die Ferne bis zu den Alpengipfeln schweifen lassen können.

Rast auf der Radtour Bauernland

Mehr Informationen unter www.wuerttembergisches-allgaeu.info
Die Iller ist ein einzigartiger Fluss, der bis heute das Leben der Menschen und das Bild der Region prägt. Er bildet sich aus dem Zusammenfluss von drei Gebirgsbächen bei Oberstdorf und mündet bei Ulm in die Donau. Ein Drittel der Route verläuft entlang dieses Alpenflusses.
Wenn die Iller eine Stimme hätte, würde sie von einem ereignisreichen Leben erzählen: von Waldbesitzern, Kutschern und Handwerkern, die sich ihren Lebensunterhalt mit Flößerei verdienten. Sie folgen also einem historischen Pfad durch terrassierte, flache Räume, deren Bild sich deutlich vom hügeligen Hochland der Naturschätze unterscheidet.

Radtour Illerblick

Mehr Informationen unter www.wuerttembergisches-allgaeu.info
Aus der Vogelperspektive sieht sie aus wie ein großes, welliges Meer von Hügeln. Wie diese Landschaft entstanden ist, ist eine Geschichte für einen Abenteuerroman: Der lädt sportliche Radfahrer und E-Biker dazu ein über steile Hügel, Täler, vorbei an Mooren und Weihern zu fahren.
Mit einer Gesamthöhe von 339 Metern und einer Länge von fast 50 Kilometern ist diese Route eher anspruchsvoll. Sie führt durch sonnige Getreidefelder und Wiesen bis zu Hügeln wie z.B. in Balterazhofen bei Leutkirch. Von dort können Sie an der Waldkapelle die Nagelfluh-Kette mit ihrem spektakulären Hochgrat, bis zur Zugspitze sehen.

Radler auf der Tour Land in Sicht

Mehr Informationen unter www.wuerttembergisches-allgaeu.info
Die Argen, die Adelegg und die Alpen sind einzigartige Naturlandschaften. Zusammen ergeben sie ein spektakuläres Raderlebnis.
Sie starten erst einmal ganz entspannt am Fluss. Der Weg schlängelt sich entlang an sattgrünen Wiesen und artenreichen Naturschutzgebieten. Im Süden dann immer im Blick: die Nagelfluhkette mit dem markanten Hochgrat. Auch die märchenhaften Waldgebirge und freien Wiesenflächen der Adelegg bieten einmalige Eindrücke. Sie erzählt von der Kulturgeschichte der Glasherstellung, die Sie heute wiederentdecken können.

Unterwegs auf dem Argenweg

Mehr Informationen unter www.wuerttembergisches-allgaeu.info

Bett & Bike Betriebe heißen Radfahrer herzlich Willkommen

  • Bett+Bike - Fahrradfreundliche Gastbetriebe
    Service speziell für Radfahrer bieten in Leutkirch folgende ADFC-zertifizierte bett+bike-Betriebe
    Die bett+bike-Be­trie­be er­fül­len die vom ADFC vor­ge­schrie­be­nen Min­dest­an­for­de­run­gen. Sie bie­ten zu­sätz­li­che An­nehm­lich­kei­ten für Rad­fah­rer wie ei­ne Tro­cken­mög­lich­keit für nas­se Klei­dung und Aus­rüstung, Werk­zeug für klei­ne Re­pa­ra­tu­ren, ei­ne si­che­re Un­ter­brin­gung Ih­res Fahr­rads und vie­les mehr.
    Wei­te­re In­for­ma­tio­nen un­ter: www.​bet​tund​bike.​de

Prospekte

Ihre Stärkung für Unterwegs

RadSERVICE-Punkt am Bahnhof Leutkirch

  • Radlerinnen und Radler können rund um die Uhr platte Reifen aufpumpen, kleine Pannen eigenständig beseitigen und kurze Sicherheitschecks durchführen.
    Werkzeuge vor Ort:  Luftpumpe, Halterung zur Fahrradaufhängung und verschiedene Werkzeuge.

    Weitere Informationen und Standorte der RadSERVICE-Punkte: Flyer RadSERVICE-Punkte

Anreise mit ÖPNV

  • Informationen zur Anreise mit ÖPNV finden Sie hier