Ortsrunde Leutkirch - ein "glasklares Erlebnis"

Unterwegs auf der Wandertrilogie Allgäu -
Die Wiesengänger Route erkundet das Städtle Leutkirch.


Das Thema Glas ist auf dem Leutkircher Trilogierundgang allgegenwärtig. Egal ob Stadteinwärts oder -auswärts. Dem Schichtglas-Würfel, welcher im
historischen Glasmacherdorf von Glasmacher Stefan Michaelis gestaltet worden ist, begegnet man mehrmals auf dem Weg.

Aber erleben Sie selbst das „glasklare Erlebnis“ der Ortsrunde.

Ortsrunde Leutkirch Wandertrilogie Allgäu

Wegbeschreibung der Ortsrunde Leutkirch

Start: Start- und Willkommensplatz am Gänsbühl
Dauer: 90 Minuten

Vom Start –und Willkommensplatz am Gänsbühl geht man am Rathaus vorbei und läuft durch die Marktstraße bis zum Eiscafé Venezia. Dort biegt man links in die Spitalgasse ein und geht die Treppe hinauf zur Stadtpfarrkirche St. Martin und vorbei am Pulverturm.

Dem Signet weiter folgend läuft man über den Vogelhaldenweg bis zum Aussichtspunkt der ehemaligen Thingstätte. Danach geht es rechts nach unten zum erfrischenden Kneipp-Tretbecken und anschließend bis zum Stadtweiher und dem Freibad. Von dort aus umrundet man den Stadtweiher, am Tennisplatz vorbei und entlang der Eschenallee bis zum Naturschutzgebiet Moosmühle.

Weiter geht es den Fußweg entlang des Weihers, bis man nach einem kleinen Anstieg den Eingang des Waldfriedhofs erreicht. Danach folgt man der Balterazhofer Straße und dem Vogelhaldenweg und taucht in den Laubwald ein. Diesen folgt man den Stufen rechst hoch auf das abfallende Plateau der Wilhelmshöhe. Oben auf der Wilhelmshöhe erwartet einen ein schöner Baumbestand und ein toller Ausblick über Leutkirch. Über die Treppen geht es zurück zur Stadt hinunter.