Herlazhofen

Ein­woh­ner

2490 (Stand 31.08.2018)

La­ge

Die Ort­schaft Her­laz­hofen be­steht aus den Orts­tei­len Her­laz­hofen, Ur­lau, Tau­ten­ho­fen, Heg­gel­bach und Wil­leraz­hofen und ist mit ei­ner Ge­mar­kungs­flä­che von 4027 ha die grö­ß­te von den acht Ort­schaf­ten der Gro­ßen Kreis­stadt Leut­kirch.

Ge­schich­te


Her­laz­hofen
Luftbild Herlazhofen 1275 wird die Kir­che Her­laz­hofen im Kon­stan­zer Ze­hent­buch erst­mals er­wähnt. Der Sohn Hein­richs von Her­lan­des­ho­ven, Cuf­far von Her­lantz­ho­ven wird 1319 Abt des Klos­ters Irr­see als Kon­rad II.
1392 wird Abt Kon­rad III., auch aus dem Ge­schlecht de­rer von Her­lants­ho­ven stam­mend, ge­nannt. Das Wap­pen der Ort­schaft wur­de nach dem Sie­gel Hein­richs von Her­lan­des­ho­ven 1931 ge­schaf­fen. Er war "Rit­ter­bür­ti­ger Mann auf dem Her­ren­hof ne­ben der Pfarr­kir­che".
Seit 1972 ist Her­laz­hofen zur Gro­ßen Kreis­stadt Leut­kirch ge­hö­rig.

Ur­lau
Luftbild Urlau Die Ur­kun­de wur­de am 26. Ok­to­ber 834 in "Urallon" vom Gau­gra­fen Adel­ge­ro aus­ge­stellt. Ur­lau ge­hör­te, wie die gan­ze Um­ge­bung, zu den "Frey­en von der Leut­kir­cher Haid", die schon 1348 nach­weis­lich exis­tent wa­ren und Ja­kob von Ur­lau 1360-1370 so­gar das Amt des Land­rich­ters in­ne­hat­te. Un­mit­tel­bar nach der Zu­ge­hö­rig­keit zum neu­en Kö­nig­reich Würt­tem­berg wur­den im Land Ge­mein­den mit ei­ge­ner Ver­wal­tung ge­bil­det, so auch die Ge­mein­de Her­laz­hofen. Durch die Staa­ten- und Pa­tro­nats­ver­än­de­run­gen blie­ben nur noch die Teil­or­te Grü­nen­bach, Ha­sel­burg (schon 824 ur­kund­lich er­wähnt) und Mis­sen er­hal­ten.

Tautenhofen
Luftbild Tautenhofen mit Autobahnkapelle "Galluskapelle" im HintergrundDer Orts­teil Tau­ten­ho­fen wird erst­mals 1094 ur­kund­lich er­wähnt . Be­son­ders ist die Au­to­bahn­ka­pel­le auf dem Win­ter­ber­gan der A 96 Mem­min­gen - Lin­dau, die im Jahr 2000 ein­ge­weiht wur­de und die ein­zi­ge Au­to­bahn­kir­che im würt­tem­ber­gi­schen Lan­des­teil von Ba­den-Würt­tem­berg ist.

Heg­gel­bach wird erst­mals 1353 ur­kund­lich er­wähnt, Wil­leraz­hofen 871.

Luftbild Ellerazhofer Weiher Her­laz­hofen, Ur­lau, Heg­gel­bach und Wil­leraz­hofen sind ei­gen­stän­di­ge Kir­chen­ge­mein­den, Tau­ten­ho­fen ge­hört zur Kir­chen­ge­mein­de Leut­kirch. Die Ort­schaft Her­laz­hofen hat ei­ne Grund­schu­le in Her­laz­hofen und Wil­leraz­hofen und Kin­der­gär­ten in Her­laz­hofen, Ur­lau und Tau­ten­ho­fen.

Ort­schafts­rats­sit­zun­gen:

Sitzungssuche
Sitzungen ab dem 17. November 2018