Volltextsuche auf: https://www.leutkirch.de
Allgäu
Luftbild Herlazhofen

Herlazhofen

Ein­woh­ner

2590 (Stand 31.12.2020)

La­ge

Die Ort­schaft Her­laz­hofen be­steht aus den Orts­tei­len Her­laz­hofen, Ur­lau, Tau­ten­ho­fen, Heg­gel­bach und Wil­leraz­hofen und ist mit ei­ner Ge­mar­kungs­flä­che von 4027 ha die grö­ß­te von den acht Ort­schaf­ten der Gro­ßen Kreis­stadt Leut­kirch.

Ge­schich­te

Her­laz­hofen
Luftbild Herlazhofen 1275 wird die Kir­che Her­laz­hofen im Kon­stan­zer Ze­hent­buch erst­mals er­wähnt. Der Sohn Hein­richs von Her­lan­des­ho­ven, Cuf­far von Her­lantz­ho­ven wird 1319 Abt des Klos­ters Irr­see als Kon­rad II.
1392 wird Abt Kon­rad III., auch aus dem Ge­schlecht de­rer von Her­lants­ho­ven stam­mend, ge­nannt. Das Wap­pen der Ort­schaft wur­de nach dem Sie­gel Hein­richs von Her­lan­des­ho­ven 1931 ge­schaf­fen. Er war "Rit­ter­bür­ti­ger Mann auf dem Her­ren­hof ne­ben der Pfarr­kir­che".
Seit 1972 ist Her­laz­hofen zur Gro­ßen Kreis­stadt Leut­kirch ge­hö­rig.

Ur­lau
Luftbild Urlau Die Ur­kun­de wur­de am 26. Ok­to­ber 834 in "Urallon" vom Gau­gra­fen Adel­ge­ro aus­ge­stellt. Ur­lau ge­hör­te, wie die gan­ze Um­ge­bung, zu den "Frey­en von der Leut­kir­cher Haid", die schon 1348 nach­weis­lich exis­tent wa­ren und Ja­kob von Ur­lau 1360-1370 so­gar das Amt des Land­rich­ters in­ne­hat­te. Un­mit­tel­bar nach der Zu­ge­hö­rig­keit zum neu­en Kö­nig­reich Würt­tem­berg wur­den im Land Ge­mein­den mit ei­ge­ner Ver­wal­tung ge­bil­det, so auch die Ge­mein­de Her­laz­hofen. Durch die Staa­ten- und Pa­tro­nats­ver­än­de­run­gen blie­ben nur noch die Teil­or­te Grü­nen­bach, Ha­sel­burg (schon 824 ur­kund­lich er­wähnt) und Mis­sen er­hal­ten.

Tautenhofen
Luftbild Tautenhofen mit Autobahnkapelle "Galluskapelle" im HintergrundDer Orts­teil Tau­ten­ho­fen wird erst­mals 1094 ur­kund­lich er­wähnt . Be­son­ders ist die Au­to­bahn­ka­pel­le auf dem Win­ter­ber­gan der A 96 Mem­min­gen - Lin­dau, die im Jahr 2000 ein­ge­weiht wur­de und die ein­zi­ge Au­to­bahn­kir­che im würt­tem­ber­gi­schen Lan­des­teil von Ba­den-Würt­tem­berg ist.

Heg­gel­bach wird erst­mals 1353 ur­kund­lich er­wähnt, Wil­leraz­hofen 871.

Luftbild Ellerazhofer Weiher Her­laz­hofen, Ur­lau, Heg­gel­bach und Wil­leraz­hofen sind ei­gen­stän­di­ge Kir­chen­ge­mein­den, Tau­ten­ho­fen ge­hört zur Kir­chen­ge­mein­de Leut­kirch. Die Ort­schaft Her­laz­hofen hat ei­ne Grund­schu­le in Her­laz­hofen und Wil­leraz­hofen und Kin­der­gär­ten in Her­laz­hofen, Ur­lau und Tau­ten­ho­fen.

Ort­schafts­rats­sit­zun­gen:

Sitzungssuche
Sitzungen ab dem 16. Oktober 2021
Es konnten keine entsprechenden Sitzungen gefunden werden.
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK