Volltextsuche auf: https://www.leutkirch.de
Allgäu
Street Art 2024

WAND.FARBE.KUNST
Street Art Projekt 2024

Kunst kommt in die Stadt. Nichts Ungewöhnliches für Leutkirch, wenn man an die Skulpturenwege denkt. Dieses Jahr aber bereichert eine neue Kunstform die Stadt: Street Art.

Um die Stadt Leutkirch und vor allem die jüngeren Bürger mit dieser Kunstform in Berührung zu bringen und zu begeistern, plant der Galeriekreis Leutkirch, vom 04. Mai bis 29. September 2024 ein Street Art Projekt, das neben Galerien aktiv auch den öffentlichen Raum einbeziehen soll.

Wandgestaltung in Leutkirch von Mica One

Ausstellungen in den Galerien

Vor allem soll ein jüngeres Publikum den Weg in Galerien finden und für Kunst motiviert werden. Hierzu sind neben den städtischen Leutkircher Schulen, der Kunstschule und dem Jugendhaus auch Street Art Künstler und Künstlerinnen eingeladen, sich an einer Ausstellung im Gotischen Haus und in der Galerie im Kornhaus mit transportablen Werken zu beteiligen.

Öffnungszeiten in den Galerien

Gotisches Haus

Montag bis Freitag: 09:00 bis 12:30 Uhr 
14:00 bis 17:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 14:00 bis 16:00 Uhr
(erstes und drittes Wochenende im Monat)

Kornhaus

Montag: 09:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch und Freitag: 14:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 19:00 Uhr
Samstag: 10:00 bis 12:00 Uhr
Sonntag: 14:00 bis 16:00 Uhr
(erster und dritter Sonntag im Monat)

Sonderöffnungszeiten

Kinderfest Wochenende: 13.07. bis 16.07.2024
Altstadtsommerfestival | K4 Nacht: 09.08.2024

Wandgestaltungen im öffentlichen Raum

Das Street Art Projekt soll auch in den öffentlichen Raum ausstrahlen, denn Street Art gehört genau dort hin. Professionelle Künstler werden an mehreren Stellen zur Verfügung stehende Wände künstlerisch bearbeiten und für farbige Akzente in der Stadt sorgen. Für die Öffentlichkeit wird es spannend sein, die Entstehung solcher Werke mitverfolgen zu können. Auf untenstehender Karte können die Standorte zur Wandgestaltung eingesehen werden. Des Weiteren werden weiter unten die Künstler vorgestellt.

Hinweis: Bitte überlasst die Gestaltung der vorgesehenen Wände im öffentlichen Raum den dafür ausgewählten Profi Street Art Künstlern.

Gestaltungstermine

(Änderungen vorbehalten)

  • 10.05.2024
    Bernd Imminger | Wand Rathausparkplatz
  • 14.05.2024
    Mica One | Mauer Aufgang bei Stadtarchiv
  • 18.05. bis 20.05.2024
    M. + O. Ciris | Sport Dörner
  • 31. 05.2024, 01.06.2024, 02.06.2024
    O. Ciris | REWE (Bahnhofsarkaden)
  • 03.06.2024
    Mica One | REWE (Bahnhofsarkaden)
  • 17.06. bis 19.06.2024
    Mica On | Mauer Feuerwehrpark
  • 22.06.2024
    Bernd Imminger | REWE (Bahnhofsarkaden)
  • 06.07.2024
    Bernd Imminger | Sport Dörner
  • 12.08. bis 18.08.2024
    DaSchu | Werkhausgasse
  • 02.09.2024, 03.09.2024, 04.09.2024
    DaSchu | Durchgang ev. Kirche
  • 16.09.2024, 17.09.2024, 18.09.2024
    DaSchu | Wand Rewe

Workshops

Workshops für verschiedene Altersgruppen, voran für Kinder und Jugendliche, werden das Projekt begleiten. Unter professioneller Anleitung an dafür vorgesehenen Wänden können sie gestalterisch tätig werden.

Organisation und Anmeldung für Workshops

Volkshochschule Leutkirch

Termine & Veranstaltungen

Sa., 04.05.24
-
So., 29.09.24
Mit Ausstellungen in den Galerien, Wandgemälden im öffentlichen Raum und Workshops für Kinder und Jugendliche
Veranstaltungsort: An Wänden im öffentlich Raum und in den Galerien im Gotischen Haus und Kornhaus
Veranstalter: Galeriekreis Leutkirch
Stadt Leutkirch

Die Wandgestaltungen im öffentlichen Raum vor Ort verfolgen:

Unsere Künstler vor Ort

Bernd Imminger wurde 1975 in Memmingen geboren. Seit 1989 ist er aktiver Teil der Graffiti Szene.

Von 2000-2007 studierte er an der Hochschule für bildende Künste in Dresden Malerei und Bildhauerei und war Meisterschüler bei Prof. E. Bosslet. Von 2005 an lebte er in Berlin und arbeitete dort als freischaffender Künstler mit internationalen Ausstellungsbeteiligungen in Galerien und Museen. Seit 2010 veranstaltet er Graffiti Workshops und andere künstlerische Projekte mit Kindern und Jugendlichen.

Seit 2021 lebt und arbeitet er wieder als freischaffender Künstler im Allgäu. Er ist hier an mehreren künstlerischen Projekten mit Kindern und Jugendlichen aus schwierigen, sozialen Situationen oder mit Migrationshintergrund beteiligt.

Galerie Imminger

Unterführung Imminger

Ein freischaffender Künstler aus Biberach an der Riß.

Als Jugendlicher war Daschu von den Kunstformen der Hip Hop Kultur fasziniert. Mit 9 Jahren begann er mit Breakdance und griff später zur Sprühdose. In seinem Studium an der PH Ludwigsburg konnte er sich intensiv der bildnerischen Kunst und Pädagogik widmen.

Durch mehrere Auslandsaufenthalte wurde er von den lokalen Streitart-Szenen inspiriert. Angefangen mit klassischen Graffiti Letters wandelten sich Daschus Bilder schnell zu figürlichen Darstellungen. So schafft er figurative Werke aus eigens kreierter Technik, wovon stilistische Spuren der Streetart also auch der klassischen Malerei zu erkennen sind. Er nutzt Medien wie die Sprühdose, Öl- und Acrylfarbe und arbeitet auf unterschiedlichen Untergründen wie Holz, Kartonagen, Leinwänden, Upcyclingobjekten sowie an Wänden im öffentlichen Raum.

Der soziale Aspekt spielt eine zentrale Rolle in Daschus künstlerischem Schaffen. Ein wesentlicher Teil seiner Arbeit findet im öffentlichen Raum statt. Hier möchte Daschu mit den Menschen kommunizieren und Kunst für jeden zugänglich und erlebbar machen. Die Streetart bietet ihm die Möglichkeit, eine Botschaft zu transportieren und gesellschaftliche Themen kritisch zu reflektieren. Seine Werke sind häufig gesellschafts- oder sozialkritisch und regen zum Nachdenken an.

Mauer zum Kinderschutzbund - DaSchu

Maler am Anfang - DaSchu

Künstler DaSchu
  • 1976 geboren in Tettnang
  • 1995 beginnt Graffiti zu sprühen
  • 1998-2001 Ausbildung zum Theatermaler am Landestheater Tübingen
  • 2002-2007 Studium der freien Malerei bei Prof. Peter Chevalier an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
  • 2009-2012 Auslandsaufenthalt in Fremantle, Australien
  • seit 2013 Tätowierer und freischaffender Künstler
  • seit 2017 Besitzer von "Black Rainbow Tattoo" Weingarten/Ravensburg

Mica One - Mann

Mica One - Frau

Mica One
„M“ studierte Medien- und Kommunikationsdesign und kam auf diesem (Um-)Weg von der Kunst & Medien Szene zum Graffiti. Die Leidenschaft für Farbe geht bei ihr zudem unter die Haut – im gemeinsamen Studio malt und tätowiert sie Motive, bevorzugt rund um „Dark Arts“. „M“ ist kein typischer Stylewriter, sondern vermischt das Graffiti Genre mit Techniken aus Malerei & Grafik sowie ihrem Tattoo-Stil.

Miriam Ciris
„O“ ist bereits seit Ende der 90er Jahre aktiv in der Graffiti Szene. Seine Werke kennt man von Süddeutschland bis nach Zagreb, Italien oder Frankreich. Seine Leidenschaft gilt hauptsächlich dem klassischen Stylewriting – er verwirklicht aber auch (am liebsten in XXL) abstrakte & dynamische Werke an Fassaden, Innenräumen und auf Leinwänden. Er betreibt aktuell mit seiner Frau einen Graffiti Shop & Tattoo Studio (Hazet Ink) in Ulm.

O. Ciris
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK