Hans-Multscher-Haus

Der frü­he­re Pfarr­sta­del in Rei­chen­ho­fen trägt nach ei­ner um­fas­sen­den Mo­der­ni­sie­rung seit 2001 den Na­men des be­rühm­tes­ten Soh­nes der Ort­schaft. Hans Mult­scher ist ein gro­ßer Bild­hau­er und Bau­meis­ter des 15. Jahr­hun­derts, des­sen Wer­ke un­ter an­de­rem am Ul­mer Müns­ter zu se­hen sind. Das Hans-Mult­scher-Haus ist ein mul­ti­funk­tio­na­les Ver­eins- und Ver­an­stal­tungs­haus: Fa­mi­li­en­fei­ern, Kul­tur, Vor­trä­ge, Se­mi­na­re: Das Hans-Mult­scher-Haus ist auch für Ih­re Ver­an­stal­tung der pas­sen­de Ort.

Ver­an­stal­tungs­raum

Durch ein mo­dern ge­stal­te­tes Foy­er mit Gar­de­ro­be ge­langt man rechts zum gro­ßen Saal.

Hans-Multscher-Haus Eingang beleuchtet

Hier fin­den bis zu 238 Per­so­nen Platz. Groß­flä­chi­ge Glas­schei­ben tren­nen das Foy­er vom Saal.

Hans-Multscher-Haus Saal mit Bestuhlung und Blick auf Bühne

Über ei­ne aus Stahl und Holz aus­ge­führ­te Trep­pe oder mit dem Fahr­stuhl ge­langt man vom Foy­er aus ins Ober­ge­schoss zu den Toi­let­ten­räu­men. Für geh­be­hin­der­te Be­su­cher gibt es auch ei­ne Toi­let­te im Erd­ge­schoss.

Hans-Multscher-Haus Blick vom Saal ins Foyer

Aus­stat­tung

  • Büh­ne
  • Lein­wand (4,00 x 3,40 m)
  • Red­ner­pult
  • Ton­an­la­ge (Misch­pult mit CD-Play­er)
  • Bea­mer (4500 ANSI Lu­men)
  • 1 Funk­mi­kro­fon, 3 Ka­bel­mi­kro­fo­ne, 1 Head­set
  • Gastro­kü­che
  • Wei­te­res auf An­fra­ge

Hans-Multscher-Haus

Kirchstraße 4
88299 Leutkirch im Allgäu
Stadtteil: Reichenhofen