Ortschaften

Die­polds­ho­fen

Ansicht von DiepoldshofenDie­polds­ho­fen hat, was vie­le an­de­re Dör­fer ger­ne auch noch hät­ten:
Ei­ne Bä­cke­rei, ei­ne Metz­ge­rei, ein Le­bens­mit­tel­ge­schäft , wei­te­re Be­trie­be wie  Au­to­werk­statt, Tank­stel­le, Elek­tro­ge­schäft , Huf­be­schlag und Mon­ta­ge­be­trieb run­den das ge­werb­li­che An­ge­bot ab.  Die­polds­ho­fen ist durch die Ga­le­rie Schra­de auch als Künst­ler­dorf be­kannt und hat zwei Kin­der­gär­ten.

In Ver­ei­nen pfle­gen die Die­polds­ho­fe­ner dörf­li­ches Brauch­tum und trei­ben Sport.

Mehr zu Die­polds­ho­fen er­fah­ren

Frie­sen­ho­fen

Ansicht von FriesenhofenDas schmu­cke Dorf liegt idyl­lisch am West­hang der Ade­legg. Die Dorf­kir­che be­her­bergt Kunst­schät­ze des Bild­hau­ers Kon­rad He­ge­nau­er (1756 - 1807). Ein Re­stau­rant und ein Gast­hof mit Frem­den­zim­mern, ei­ne Bank­fi­lia­le und ei­ne Bä­cke­rei ste­hen für in­tak­te Struk­tu­ren. Ei­ne Bus­li­nie ver­bin­det Frie­sen­ho­fen mit Leut­kirch und Is­ny.

Mehr zu Frie­sen­ho­fen er­fah­ren


Ge­braz­hofen

Ansicht von GebrazhofenMit et­wa 2.000 Ein­woh­nern ge­hört das süd­lich der Stadt ge­le­ge­ne Ge­braz­hofen zu den grö­ße­ren der acht Leut­kir­cher Ort­schaf­ten. Das dörf­li­che Le­ben pul­siert in in­tak­ten Struk­tu­ren: Es gibt Gast­wirt­schaf­ten und Lä­den, ei­ne Schu­le, ei­nen Kin­der­gar­ten und zeit­ge­mä­ße Sport­stät­ten. Se­hens­wert ist die Pfarr­kir­che. Sie wur­de 1689 im Re­nais­sance­stil um­ge­baut.

Mehr zu Ge­braz­hofen er­fah­ren


Her­laz­hofen

Ansicht von HerlazhofenHer­laz­hofen ist mit et­wa 2.700 Ein­woh­nern und 4.027 Hekt­ar Flä­che die grö­ß­te Leut­kir­cher Ort­schaft. In al­len Orts­tei­len wer­den das Brauch­tum und die Ge­mein­schaft ge­pflegt. Tou­ris­ti­sche An­zie­hungs­punk­te sind das Moor­bad in Her­laz­hofen und der El­leraz­ho­fer Wei­her. Die Gal­lus­ka­pel­le an der A 96 bei Tau­ten­ho­fen ge­hört zu den meist­be­such­ten Au­to­bahn­kir­chen Deutsch­lands.

Mehr zu Her­laz­hofen er­fah­ren


Hofs

Ansicht von HofsDie 900 Ein­woh­ner zäh­len­de Ort­schaft mit ih­ren vie­len Teil­or­ten liegt am öst­li­chen Rand der Stadt an der Lan­des­gren­ze zu Bay­ern. In Hofs be­fin­det sich die Kir­che mit Ge­mein­de­haus, Kin­der­gar­ten und Rat­haus. Die grö­ß­te An­sied­lung ist Aus­nang. Hier sind die Grund­schu­le, der Ge­mein­de­saal und das Feu­er­wehr­haus, eben­so drei Wirts­häu­ser.

Mehr zu Hofs er­fah­ren


Rei­chen­ho­fen

Ansicht von ReichenhofenRei­chen­ho­fen be­steht aus sie­ben Orts­tei­len. Der be­rühm­tes­te Sohn der Ort­schaft ist Hans Mult­scher (um 1400 - 1467). Als ei­ner der be­deu­tends­ten Bild­hau­er und Bild­schnit­zer des Mit­tel­al­ters ging er in die Kunst­ge­schich­te ein. Tou­ris­ti­sche An­zie­hungs­punk­te sind Schloss Zeil und der Flug­platz Un­ter­zeil, ein tra­di­ti­ons­rei­cher Treff­punkt der Fall­schirm­sprin­ger.

Mehr zu Rei­chen­ho­fen er­fah­ren


Win­ter­stet­ten

Ansicht von WinterstettenWin­ter­stet­ten be­steht aus vier Teil­or­ten und zählt knapp 500 Ein­woh­ner. Die Win­ter­stet­tener Sport­ler un­ter­hal­ten und pfle­gen ver­schie­de­ne Lang­lauf­loi­pen und ma­chen Win­ter­stet­ten zu ei­nem Zen­trum des nor­di­schen Ski­sports für die Re­gi­on All­gäu-Ober­schwa­ben. Das Glas­ma­cher­dorf mit Glas­mu­se­um in Schmids­fel­den ist der wich­tigs­te Be­su­cher­ma­gnet der Stadt.

Mehr zu Win­ter­stet­ten er­fah­ren


Wuch­zen­ho­fen

Ansicht von WuchzenhofenDie Ort­schaft Wuch­zen­ho­fen mit 2.000 Ein­woh­nern be­steht aus den Orts­tei­len Wuch­zen­ho­fen, Adraz­hofen, All­mis­ho­fen, Bal­teraz­hofen, Wie­laz­hofen, Ott­manns­ho­fen, Nie­der­ho­fen. Zen­trum des Dorf­le­bens ist die Grund- und Haupt­schu­le in Wuch­zen­ho­fen. Bei Adraz­hofen be­fin­det sich ein Milch ver­ar­bei­ten­des Un­ter­neh­men. Es ist ei­ner der grö­ß­ten Ar­beit­ge­ber der Stadt.

Mehr zu Wuch­zen­ho­fen er­fah­ren

Die Standorte der Ortsverwaltungen

Ortschaftsräte