Ver­an­stal­tung

Stefan Kempf: Wer hat Angst vor dem bösen Wolf?

Di, 26. November 2019
19:30 Uhr

Eine Spurensuche im Wolferwartungsland Allgäu
^
Beschreibung
150 Jahre lang war der Wolf in Deutschland ausgerottet. Seit 20 Jahren ist er sich im Nordosten Deutschlands wieder heimisch geworden, und es wird nur eine Frage der Zeit sein, wann er sich auch im Süden der Republik seinen ursprünglichen Lebensraum wieder zurückerobern wird, sofern wir es zulassen! Auch das Allgäu ist also „Wolferwartungsland“.
Doch was Naturschützer als großen Erfolg feiern, stellt die Menschen in den Wolfsgebieten vor große Herausforderungen: Ist der Wolf gefährlich? Wie ist seine Lebensweise? Was für einen Einfluss hat er auf die Jagd? Wie kann man Nutztiere am besten vor ihm schützen? Und wie lässt sich ein Zusammenleben von Wolf und Mensch möglichst konfliktarm organisieren?
An diesem Abend wollen wir versuchen, ein paar Antworten auf diese Fragen zu finden, und zwar fernab von Polemik, Romantisierung oder Verteufelung, denn der Wolf verdient eine sachliche Auseinandersetzung!

Stefan Kempf ist Förster und Wildtierbeauftragter im Landkreis Ravensburg.

^
Veranstaltungsort
Bockturm und  Museum
Bocksaal
Gänsbühl 9
88299 Leutkirch im Allgäu
^
Kosten
Abendkasse ab 19.00 Uhr: 5,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro
^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken