Volltextsuche auf: https://www.leutkirch.de
Allgäu
Ortsschild Leutkirch im Allgäu mit "Kunstleitpfosten"

Stadtnachricht

Leutkircher Ferienprogramm startet dieses Jahr später


Die Organisation des Ferienprogramms liegt dieses Jahr in den Händen des neuen stellvertretenden Leiters des Leutkircher Jugendhauses, Wdebat Arazar.Die Organisation des Ferienprogramms liegt dieses Jahr in den Händen des neuen stellvertretenden Leiters des Leutkircher Jugendhauses, Wdebat Arazar.

Um mehr Kindern und Jugendlichen die Teilnahme am Ferienprogramm zu ermöglichen, hat sich das Jugendhaus für den späteren Beginn des Ferienprogramms entschieden. „Viele Kinder sind am Anfang der Ferien im Zeltlager oder bereits im Urlaub. Wir sind zuversichtlich, dass diese Anpassung es vielen ermöglichen wird, nach den Sommeraktivitäten des Ferienbeginns an unserem tollen Programm teilzunehmen“, erklärt Wdebat Arazar.

Anmeldung

Ab Freitag, 07.06.2024 startet die Anmeldung zum Ferienprogramm unter folgendem Link: www.unser-ferienprogramm.de/leutkirch. Bis zum 28.07.2024 besteht die Möglichkeit sich bei den einzelnen Programmpunkten des Ferienprogramms anzumelden.

Das Ferienprogramm ist eine langjährige Tradition in Leutkirch und bietet Kindern und Jugendlichen während der Sommerferien eine Vielzahl von Aktivitäten. Es umfasst eine breite Palette von Angeboten, von Ponyreiten bis hin zu Theaterworkshops. Das Angebot in diesem Jahr wurde durch neue Aktivitäten wie Frisbee und Darts erweitert. „Wir hoffen, dass viele Kinder und Jugendliche die Gelegenheit nutzen, an unserem abwechslungsreichen Ferienprogramm teilzunehmen“, so der stellvertretende Jugendhausleiter. „Wir freuen uns darauf, eine aufregende und unvergessliche Zeit für die jungen Menschen in Leutkirch zu gestalten und ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung und Unterhaltung zu bieten“, betont Wdebat Arazar.

Vorstellung des neuen stellvertretenden Jugendhausleiter:

Wdebat Arazar hat seine Ausbildung zum Erzieher an der Sophie-Scholl-Schule abgeschlossen und bringt umfassende Erfahrung in verschiedenen sozialen Bereichen mit, darunter Hort, Jugendarbeit und Jugendhilfe. Seit dem 1. September 2023 verstärkt er das Team im Jugendhaus und bringt eine Vielzahl von Fähigkeiten und Ideen ein.

Besonders hervorzuheben ist Arazars Engagement für das Projekt "Bunt kickt gut". Dieses Projekt bietet Kindern und Jugendlichen nicht nur die Möglichkeit, ihrer Leidenschaft für Fußball nachzugehen, sondern vermittelt auch wichtige Werte wie Respekt, Toleranz, Selbstständigkeit und Fairness. Er betont die Rolle des Sports als Mittel zur Förderung von Beziehungsarbeit und Vertrauensbildung bei Jugendlichen, indem gemeinsame Aktivitäten den Weg für offene Gespräche und Vertrauen ebnen.

^
Redakteur / Urheber
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK