Stadtnachricht

Eröffnung der Baden-Württembergischen Literaturtage am Samstag


Fahnen Literaturtage am Leutkircher Marktplatz

99 Menschen können live dabei sein – Livestream im Internet

Die ursprünglich für eine mit gut 400 Besuchern voll besetzte Festhalle geplante Eröffnungsveranstaltung musste wegen der Corona-Pandemie auf 99 Besucher*innen verkleinert werden. Aus diesem Grunde ist geladenen Gästen vorbehalten, live an dem Eröffnungsabend teilzunehmen. Erleben können den Abend freilich alle. Denn mit Unterstützung des Digitalen Zukunftszentrums Leutkirch-Oberschwaben wird die Eröffnung über die Internetseite der Baden-Württembergischen Literaturtage (www.bwlt2020.de) live im Internet gestreamt.

Die Eglofser Geschwister Katja (12) und Bernd Kempter (14) werden gemeinsam mit dem Wangener Hendrik Späth (15) anspruchsvolle Percussion-Literatur vorstellen Der Abend wird eröffnet von einem Trio junger Allgäuer Percussionisten, die sich als „Käsedreieck Percussion“ unter der Leitung ihres Leutkircher Lehrers Matthias Jakob vorstellen. Die Eglofser Geschwister Katja (12) und Bernd Kempter (14) werden gemeinsam mit dem Wangener Hendrik Späth (15) anspruchsvolle Percussion-Literatur vorstellen und dabei Bezüge zur Literatur und zur Corona-Pandemie herstellen, etwa mit dem von Ihrem Lehrer komponierten Stück „QuaranTöne“.

Der Eröffnungsabend wird moderiert von Dr.  Maximilian Eiden, Leiter des Kulturbetriebs des Landkreises Ravensburg. Der Landkreis unterstützt die drei Allgäustädte bei der Organisation der Baden-Württembergischen Literaturtage. In einer Geschäftsstelle im Landratsamt laufen alle Fäden zusammen. Im zweiten Teil des Festabends wird das Tübinger Harlekin-Theater, eine legendäre, seit Jahrzehnten auf höchstem Niveau agierende Improtheater-Truppe, ein literarisches Programm zeigen – und es ist zu erwarten, dass die Schauspieler *innen Versatzstücke aus den zuvor gehaltenen Reden in ihrer Show verwerten.

Als prominente Gäste wird der gastgebende Leutkircher Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle am Eröffnungsabend Referatsleiter Andreas Schüle vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg (MWK), den Landtagsabgeordneten Raimund Haser, den Ersten Landesbeamten Dr. Andreas Honikel-Günther sowie die Amtskollegen Rainer Magenreuter (Isny) und Michael Lang (Wangen) begrüßen. Geladen sind auch Vertreter der Gemeinderäte und des kulturellen Lebens aus den drei Veranstalterstädten.

Die Baden-Württembergischen Literaturtage mit knapp 150 Veranstaltungen unterschiedlichster Formate in den drei Allgäustädten dauern bis 14. November. Das 96-seitige Programmheft liegt im gesamten Festivalgebiet kostenlos aus. Aktuelle Informationen gibt es unter www.bwlt2020.de. Karten für die Veranstaltungen der Literaturtage sind erhältlich in den Touristinfos und Gästeämtern der veranstaltenden Städte und online unter www.reservix.de.
^
Redakteur / Urheber