Stadtnachricht

Stadtverwaltung sagt die vier Mai-Standkonzerte ab


Erstmals seit vielen Jahren müssen in diesem Jahr die Menschen auf die gewohnte Freitagabendunterhaltung mit Blasmusik in der Leutkircher Innenstadt verzichten. Die Musikkapelle Gebrazhofen hätte die Reihe eigentlich am Freitag, 8. Mai eröffnet, gefolgt von der Musikkapelle aus Engerazhofen (15. Mai), der Trachtenkapelle Friesenhofen (22. Mai) und dem Musikverein Wuchzenhofen (29. Mai).

Wie es im Juni weitergehen wird, das wird die Stadtverwaltung Mitte Mai mitteilen. Gemeinsam mit den Musikvereinen möchte sich die Stadt darum bemühen, dass das beliebte Blasmusikvergnügen unter freiem Himmel wieder angeboten werden kann, sobald es die Verordnungen des Landes zulassen – eventuell zunächst auch mit kleineren Ensembles.

Viele Leutkircher Musikkapellen spielen im Rahmen der Standkonzerte-Reihe auch beim Seniorenzentrum am Ringweg oder beim Seniorenzentrum Carl-Joseph, meistens an den Sonntagen nach dem Auftritt in der Stadtmitte. Die Stadtverwaltung hat die Musikvereine gebeten, diese eigentlich vorgesehenen Zusatzauftritte nicht völlig ausfallen zu lassen und die in den Altenheimen isolierten Menschen wenigstens mit kleinen Ensembles, im Rahmen der geltenden Regeln, zu besuchen und vor den Häusern ein paar Weisen zu spielen.
^
Redakteur / Urheber