Stadtnachricht

Heizung und Sanitär Frankenhauser vergrößert sich und verlagert Standort


Spatenstich für den Neubau der Firma Frankenhauser Heizung und Sanitär GmbH im Gewerbegebiet an der Memminger Straße.

Den symbolischen Spatenstich konnte Familie Frankenhauser gemeinsam mit Mitarbeitern, Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, Bauleiter Joachim Grotz und Erich Mayer vom gleichnamigen Bauunternehmen, Corinna Prinz von der Volksbank Allgäu-Oberschwaben, sowie Marion Natterer von der Stadt Leutkirch, setzen. Auf dem über 1.300 Quadratmeter großen Grundstück entstehen in Kürze eine Werkstatt mit Büro und Ausstellungsfläche, sowie eine Lagerhalle mit insgesamt gut 560 Quadratmetern. Die Firma Frankenhauser hatte für die Verlagerung und Vergrößerung des Betriebs Fördermittel aus dem Entwicklungsprogramm ländlicher Raum (ELR) beantragt und erhält einen Zuschuss in Höhe von 15 % der Baukosten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir an diesem guten Standort die Möglichkeit haben unseren Betrieb zukunftsfähig aufzustellen“, so Horst Frankenhauser. „Auch freuen wir uns, dass wir Fördermittel erhalten konnten. Dafür danken wir ganz besonders unserem Landtagsabgeordneten Raimund Haser und Steuerberater Frank Salzgeber, die uns aktiv beim ELR Antrag unterstützt haben“, ergänzt Paul Frankenhauser.

OB Henle überbrachte die besten Wünsche der Stadt und brachte auch den Teilbaufreigabeschein für die Erdarbeiten mit, die er den Bauherren überreichte. „Ich freue mich ganz besonders, dass wir einem traditionellen Handwerksbetrieb die Möglichkeit geben können sich zu vergrößern. Gute und leistungsfähige Handwerksbetriebe bilden die Grundlage unserer erfolgreichen Wirtschaft“, so Henle.
^
Internet-Links zum Thema
^
Redakteur / Urheber