Stadtnachricht

Neue Beratungsstelle


Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige kostenlos bundesweit in allen Fragen der Rehabilitation.

Die Beratungsstelle hat ihren Hauptstandort in Weingarten, Ravensburg und Sigmaringen. Ausgelöst durch die Diskussion „Wie soll man als Familie mit einem behinderten Kind neben dem emotionalen und finanziellen Stress auch noch solche Wege stemmen?“ Eine Mutter berichtete aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, zur richtigen Zeit die richtigen Fragen an der richtigen Stelle zu stellen. Da es nicht nur ihr so geht, sondern auch andere Familien oftmals beispielsweise ihre Ansprüche kaum kennen, hat sich ein „Bündnis zur Teilhabe“ in Leutkirch gebildet. Beteiligt dabei sind die Beraterinnen der EUTB,

Rosemarie Miller-Weber von der Miller-Weber Stiftung, Frau Silvia Gögler als Tandemberaterin, die Aktion „Herz und Gemüt“, die Johanniter Unfallhilfe e.V., der Behindertenbeirat, die Caritas „Zu Hause leben“, die Stiftung Liebenau, das Bundesprogramm „Demokratie leben“ und die Stadt Leutkirch.

Die EUTB berät, bevor Leistungen beantragt werden, auf Augenhöhe, individuell, ergänzend zu anderen Beratungsstellen und unabhängig von Trägern, die Leistungen erbringen. Sie bietet Rat und Orientierung für jede Familie und jede Herausforderung.
 
Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Arbeit und von Demokratie leben.
 
Sprechstunden sind künftig immer am ersten Montag im Monat von 09:30 – 12:30 Uhr im Sonnentreff.
^
Redakteur / Urheber