Stadtnachricht

Bundesminister Müller trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein


Bundesminister Dr. Gerd Müller trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Leutkirch ein (Bild: Michael Weinmann)

Ausgesprochen lobend und anerkennend hat sich Bundesminister Dr. Gerd Müller (CSU) im Gespräch mit Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle über die Leutkircher Innenstadt und über die Gesprächsatmosphäre bei der Veranstaltung "Talk im Bock" geäußert.

Im Anschluss an ein äußerst lebendiges und facettenreiches Gespräch mit Talk-im Bock-Moderator Andreas Müller trug sich der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung am Montagabend im vollbesetzten Bocksaal ins Goldene Buch der Stadt Leutkirch ein.

Dr. Müller staunte nicht schlecht, in welch illustrer Gesellschaft er sich dort wiederfand. Insbesondere freute sich der Entwicklungshilfeminister darüber, dass der frühere Finanzminister und CSU-Vorsitzende Theo Waigel sich in dem Gästebuch der Stadt verewigt hat. Auch Theo Waigel war 2011 als Gast von Bernd Dassel beim Talk im Bock. Dass es sich beim „Talk im Bock“ um ein „besonderes Format“  handelt, hatte Bundesminister Gerd Müller von zwei Freunden erfahren, die ebenfalls schon in der Talkreihe zu Gast waren: Vom CDU-Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach und von der früheren Fürther Landrätin Gabriele Pauli (CSU), die vor einigen Jahren als Rebellin der bayrischen Christsozialen Furore machte und in dieser Rolle im Herbst 2006 und im Januar 2007 gleich zwei Mal beim Talk im Bock in der überfüllten Festhalle zu Gast war.

Bundestagsabgeordneter Waldemar Westermayer und Bundesminister Dr. Gerd Müller (Bild: Michael Weinmann) Bundesminister Dr. Gerd Müller zu Besuch im Bocksaal (Bild: Michael Weinmann) Bundesminister Dr. Gerd Müller zu Besuch im Bocksaal (Bild: Michael Weinmann)

^
Redakteur / Urheber