Krählohweiher

Der Krähloh­wei­her liegt am süd­öst­li­chen Stadt­rand von Leut­kirch im Obe­ren Stadt­wald. Der Wei­her hat ei­ne Was­ser­flä­che von 1,3 ha und ei­ne max. Was­ser­tie­fe von 3m. Sein Ein­zugs­ge­biet um­fasst 85 ha. Das Ein­zugs­ge­biet be­steht zum al­ler­grö­ß­ten Teil aus Na­del­wald.

Der Wei­her wird durch ei­nem Zu­lauf ge­speist, der den Obe­ren Stadt­wald von Nord nach Süd durch­zieht. Der Ab­lauf des Wei­hers er­folgt über den Krähloh­bach, der im Stadt­ge­biet von Leut­kirch in die Eschach mün­det. Der Wei­her war seit 2011 we­gen not­wen­di­ger Re­pa­ra­tu­ren am Damm ab­ge­las­sen und erst im Früh­jahr 2014 neu be­spannt wor­den.

Der Wei­her und die un­ter­halb des Dam­mes lie­gen­de Bruch­wald­zo­ne sind wich­ti­ge Laich­bio­to­pe für Am­phi­bi­en. Am Krähloh­bach un­ter­halb des Dam­mes hat sich der Bi­ber an­ge­sie­delt, der für ei­ne sehr dy­na­mi­sche Um­ge­stal­tung des dor­ti­gen Bruch­wal­des und des Krähloh­ba­ches sorgt.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zum Krähloh­wei­her:

In­fos zum Krähloh­wei­her (Quel­le: www.​see​npro​gram​m.​de) (PDF | 165 KB)
Be­richt 2014 Krähloh­wei­her (PDF | 1,6 MB)
Ma­kro­phy­ten ­Krähloh­wei­her 2014  (PDF | 643 KB)