Zuflüsse zum Ellerazhofer Weiher

Aus nordwestlicher Richtung kommend fließt der Ellerazhofer Moosgraben in den Ellerazhofer Weiher (659,8 m ü.N.N.). Das Waldgebiet Ellerazhofer Moos wird von zwei Hauptarmen des Grabens umschlungen. Angrenzend erfolgt intensive Grünlandnutzung. Der Ellerazhofer Moosgraben entspringt in einer Höhe von ca. 661,3 m ü.N.N. Bei einer Fließstrecke von ca. 458 m ergibt dies ein Gefälle von ca. 0,3 %.

Nördlich des Ellerazhofer Weihers liegt auf einer Anhöhe die Ortschaft Willerazhofen (ca. 700 m ü.N.N.). Aus den südlich davon gelegenen Hangflächen und den teilweise vorhandenen Niedermoorflächen fließen eine Vielzahl von Entwässerungsgräben „Gräben nördlich“ durch landwirtschaftlich als Grünland genutztem Gebiet dem Weiher zu. Das Gefälle im flachen Bereich beträgt ca. 0,7 %.



Am südöstlichen Ufer des Ellerazhofer Weihers liegen drei Entwässerungsgräben „Gräben östlich“ in landwirtschaftlich als Grünland genutztem Gebiet. Diese Gräben sind sehr kurz und werden vermutlich aus Drainagen gespeist. Bei einer Höhe von ca. 661 m ü.N.N. wurde ein Gefälle von 1,8 % ermittelt.

Im Bereich des südwestlichen Ufers liegt ein gabelförmig verzweigtes Grabenstück, „Gräben westlich“ in landwirtschaftlich als Grünland genutztem Gebiet. Das Gefälle wurde hier mit ca. 0,9 % ermittelt.

Der Kautergraben entspringt in der Ortschaft Herrot in einer Höhe von ca. 690 m ü.N.N. Von dort fließt er durch landwirtschaftlich als Grünland genutztem Gebiet in nördlicher Richtung dem Ellerazhofer Weiher zu. Kurz vor dem Weiher quert das Gewässer die Bahnlinie. Bei einem Höhenunterschied von ca. 30,2 m und eine Fließstrecke von 993 m beträgt das Gefälle 3,0 %. Ein wesentlicher Seitengraben fließt von Lanzenhofen her.

Der Klingelberggraben entspringt im gleichnamigen Waldgebiet Klingelberg in einer Höhe von ca. 684 m ü.N.N. Von dort fließt er in westlicher Richtung nahe dem Weiler Willerazhofer Bad dem Ellerazhofer Weiher zu. Im Bereich landwirtschaftlicher Grünlandnutzung ist das Gewässer über weite Strecken verdolt. Bei einem Höhenunterschied von ca. 24,2 m und einer Fließstrecke von 456 m beträgt das Gefälle 5,3 %. Der wesentliche Höhenunterschied überwindet der Klingelberggraben als Tobelbach nahe dem Weiler Willerazhofer Bad.

Graben im Wald

Der Lanzenhofergraben fließt in westlicher Richtung durch die beiden Lanzenhofer Weiher, welche nahe dem südöstlichen Ufer des Ellerazhofer Weihers, der Bahnlinie und dem gleichnamigen Ort Lanzenhofen liegen. Der Lanzenhofer Weiher entspringt in einer Höhe von ca. 672 m ü.N.N. in landwirtschaftlich überwiegend als Grünland genutztem Gebiet. Für den oberen Lanzenhofer Weiher ist die Höhe mit 667 m ü.N.N. und für den unteren Lanzenhofer Weiher mit 666,2 m ü.N.N. angegeben. Bei einem Höhenunterschied von ca. 12,2 m und einer Fließstrecke von 1137 m beträgt das Gefälle ca. 1,2 %.