Änderung des Flächennutzungsplans
im Teilbereich des geplanten
Ferienparks Allgäu

Center Parcs Europe plant die Errichtung eines Ferienparks auf dem Gelände eines ehemaligen Muntionsdepots. Von dem Vorhaben werden für die gesamte Region positive Impulse für die regionale Entwicklung erwartet. Die touristische, ökonomische und ökologische Entwicklung des geplanten Gebietes stehen daher in einem hohen öffentlichen Interesse.

Die Konversion des ehemaligen Munitionsdepots führt zu einer Entmilitarisierung der Fläche und deckt sich mit dem planerischen Grundsatz eines flächensparenden Umgangs mit Grund und Boden.

Am 27. September 2009 wurde in Leutkirch der Bürgerentscheid durchgeführt. Auf die Frage: „Sind Sie dafür, dass anstelle eines Holzkompetenzzentrums auf dem Gelände des ehemaligen Munitionsdepots Urlau die Ansiedlung eines Ferienparks ermöglicht wird?“ haben 11.619 Wahlberechtigte (95,1%) mit Ja beantwortet. Die Abstimmungsbeteiligung betrug 73,5%.

Am 11.11.2009 hat der Gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Leutkirch mit den Gemeinden Aichstetten und Aitrach die Änderung des Flächennut-zungsplans mit dem Ziel der Darstellung eines Sondergebiets „Ferienpark“ beschlossen.

Am 19.11.2009 hat der Gemeinderat der Stadt Leutkirch die Aufstellung eines Bebauungsplans für ein Sondergebiet Ferienpark beschlossen. Die Planung erfolgt in enger Abstimmung mit der Gemeinde Altusried, auf deren Gemarkung ca. 18 % des ehemaligen MUNA-Geländes liegt. Der Marktgemeinderat der Gemeinde Altusried, hat am 12.11.2009 die Änderung des Flächennutzungsplans und die Aufstellung eines Bebauungsplans für ein Sondergebiet Ferienpark beschlossen.

Die Verfahren dienen, unter Beachtung des Grundsatzes einer geordneten und nachhaltigen städtebaulichen Entwicklung, der Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung des Vorhabens. Die Planung erfolgt in enger Abstimmung mit der Gemeinde Altusried, auf deren Gemarkung ca. 15 % des ehemaligen Muna-Geländes liegt. Der Marktgemeinderat Altusried, hat am 12.11.2009 die Änderung des Flächennutzungsplans und die Aufstellung eines Bebauungsplans für ein Sondergebiet Ferienpark beschlossen.

Das erforderliche Raumordnungsverfahren ist abgeschlossen. Das Regierungspräsidium Tübingen hat am 16.09.2010 festgestellt, dass die geplante Errichtung des Ferienparks mit den Erfordernissen der Raumordnung übereinstimmt.

Der Gemeinsame Ausschuss der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Leutkirch -Aitrach - Aichstetten hat am 15.12.2011 die Änderung des Flächennutzungsplans festgestellt.

Das Regierungspräsidium Tübingen hat am 29.03.2012 die Änderung des Flächennutzungsplans genehmigt. Mit der amtlichen Bekanntmachung vom 28.04.2012 wurde die Änderung wirksam.

Internetauftritt