Wohnbaufläche

Gewerbegebiet Friesenhofen Boschen

Das Gewerbegebiet liegt westlich der Ortslage Friesenhofen, verkehrsgünstig zwischen Leutkirch und Isny, und wird als Erweiterung des bestehenden Gewerbegebiets Friesenhofen Bahnhof entwickelt.

Skizze Übersicht Friesenhofen Boschen
Lageplan

Der Bebauungsplan für den 1. Bauabschnitt (1. BA) ist seit 29.05.2017 rechtswirksam.

Im Sommer und Herbst 2017 erfolgten die Erschließungsarbeiten für den 1. BA:
Bericht über den Spatenstich für die Erweiterung des Gewerbegebiets Friesenhofen am 30.05.2017

Luftbild Friesenhofen Boschen 26.10.2017
Flug über das Gewerbegebiet Friesenhofen am 26.10.2017
Fotograf: Heinz Mauch
 

 Skizze Übersicht Friesenhofen Boschen 1. und 2. BA
Skizze geplante Bebauung

Im 1. Bauabschnitt bietet die Stadt Leutkirch jetzt Gewerbeflächen mit insges. 21.000 m² in Größen zwischen 262 m² (Erweiterungsfläche für einen bestehenden Betrieb) und 3.304 m² (Neuansiedlung möglich) an.


VERFÜGBARE FLÄCHEN

Von diesen 11 Bauplätzen sind inzwischen 10 verkauft, vom Ortschaftsrat vergeben bzw. befristet vorgemerkt, ein übriger Platz ist reserviert. Für diesen Bauplatz (im Plan gelb markiert) ist eine Reservierung an 2. Rangstelle möglich.
KAUFPREIS

Der Grundstückspreis liegt bei 45,00 €/m² (voll erschlossen, incl. Wasserversorgungs-, Abwasser- und Erschließungsbeitrag sowie Naturschutzrechtl. Ausgleichsbetrag).

Hinzu kommen die Vermessungskosten, die privaten Hausanschlüsse für Wasser und Abwasser und für die nicht-städtischen Versorgungsträger, Notarkosten, Gebühren Grundbuchamt sowie die Grunderwerbsteuer mit 5 % des Kaufpreises.


BAUPLATZRESERVIERUNG

Ein noch nicht verkaufter und nicht vergebener Bauplatz kann kostenlos


werden (bitte Namen und Adresse des Interessenten, Namen und Adresse des Betriebs mit Betriebszweck und kurzer Vorhabensbeschreibung sowie Nummer und Größe des reservierten Grundstücks angeben). Eine Reservierung ist nur für im Plan oben mit "frei" oder "reserviert" gekennzeichnete Flächen möglich.

Reservierungen sind unverbindlich, sie erfolgen aber grundsätzlich nicht länger als ein Jahr. Sollte sich ein Unternehmen für einen bereits reservierten Platz interessieren, so ist eine Reservierung an 2. Rangstelle möglich. Der Betrieb rückt dann an die 1. Rangstelle vor, sobald der andere Interessent von seiner Reservierung zurücktritt. Wenn sich der 2. Interessent konkret zum Kauf entschließt, wird dem 1. Interessenten eine angemessene Frist gesetzt, innerhalb derer er einen Kaufantrag stellen und sich auch zum tatsächlichen Kauf verpflichten kann oder von seiner Reservierung zurücktreten muss.


BAUPLATZVERGABE
 
Der Kauf einer Gewerbefläche ist unter folgender Voraussetzung möglich:
  • Ein Vorhaben ist baurechtlich dort zulässig. Dies sollte möglichst frühzeitig mit dem Stadtplanungsamt (Frau Bischofberger, Kontakt siehe unten) geklärt werden.

    Es wird darauf hingewiesen, dass Betriebsleiterwohnungen dort nicht (auch nicht ausnahmsweise) zulässig sind.
  • Der Ortschaftsrat Friesenhofen stimmt der Vergabe zu. Im schriftlichen Antrag an die Ortsverwaltung Friesenhofen ist das Unternehmen vorzustellen (kurzer Firmenspiegel). Außerdem ist die aktuelle Mitarbeiterzahl, die jetzige Situation am Standort, das geplante Bauvorhaben und die gewünschte Betriebsentwicklung mit zukünftig zu erwartenden Mitarbeitern darzustellen. Wenn möglich sollen Planskizzen beigelegt werden.
  • Die Finanzierung des Bauvorhabens ist gesichert.

BAUVERPFLICHTUNG

Der Bauplatz wird verkauft mit der Verpflichtung, innerhalb von 3 Jahren ab Kaufvertragsschluss das geplante Bauvorhaben zu realisieren und dort einzuziehen (Baubeginn spätestens nach 2 Jahren) und das Kaufgrundstück nicht unbebaut weiter zuveräußern.

^
Ansprechpartner
Natterer, Marion (Verkauf)

Bischofberger, Susanne (Stadtplanung)
^
Bauplätze
^
Baugebietsart
  • Industrie- und Gewerbegebiet
^
Bebauungsplan