Stadtnachricht

​OB Henle besucht Spedition Riedle


Bei einem Rundgang durch das Unternehmen stand die 2016 eröffnete Kühlhalle im Mittelpunkt. Hier werden vor allem Milchprodukte und andere wärmesensible Produkte zwischengelagert. Das Unternehmen bietet aber auch Lagerkapazität für nichtkühlbedürftige Waren. Durch die verschiedenen Temperaturzonen der Lager können unterschiedlichste Produkte aufgenommen und bei Bedarf ausgeliefert werden. „Viele unserer Kunden haben keine eigene Lagerhaltung mehr“, erläutert Karl-Magnus Riedle. „Wir holen die Ware beim Produzenten ab und liefern sie dann ‘just in time‘ für die Weiterverarbeitung ab, bevor wir dann die fertigen Produkte an die Endkunden ausliefern“, ergänzt er.

Die meisten Kunden der Spedition stammen aus dem süddeutschen Raum, Österreich oder der Schweiz, da so kühlbedürftige Ware schnell, standardisiert und auf kurzen Wegen geliefert werden kann. Unterwegs sind die gut 60 Riedle-Zugmaschinen und über 110 Trailer aber in Gesamt Mittel- und Zentraleuropa.

Mittelfristig beabsichtigt  das Unternehmen sich weiter zu vergrößern und auch in neue Geschäftsfelder einzusteigen. Über den Bedarf an dafür notwendigen Flächen wurde beim Vor-Ort-Termin mit OB Henle ebenfalls gesprochen.

„Insgesamt läuft das Geschäft gut und wir wachsen stetig, daher sind wir auch immer auf der Suche nach guten Mitarbeitern“, so Riedle zum Abschluss des Besuches.
Internet-Links zum Thema
^
Internet-Links zum Thema
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Stadt Leutkirch
  • SocialShare

  • Große Kreisstadt Leutkirch im Allgäu
  • Marktstraße 26
  • 88299 Leutkirch im Allgäu
  • Telefon +49 (0) 7561 87-0
  • info@leutkirch.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK