Standort

Luftbild Zufahrt FerienparkDas Gelände des ehemaligen Munitionsdepots Urlau befindet sich ca. 5 km südlich von Leutkirch.
Es handelt sich um eine ca. 180 ha große Konversionsfläche, von denen ca. 153 ha auf Leutkircher (Baden-Württemberg) und ca. 27 ha auf Altusrieder (Bayern) Gemarkung liegen.



Der Standort ist besonders geeignet, weil
  • er weitestgehend eingegrünt ist,
  • keine Störungen / Beeinträchtigungen durch direkt benachbarte Nutzungen, die der Zielsetzung (Familienurlaub mit Kindern) entgegenstehen, wie zum Beispiel starkt befahrene Straßen, Industrie- und Gewerbeflächen u.a.m. gegeben sind,
  • keine "Nachbarschaftskonflikte" zu erwarten sind.
Der Ferienpark wird verkehrlich ausschließlich über die bestehende Zufahrt zum ehemaligen Muna-Gelände erschlossen. Leutkirch ist mit zwei Anschlüssen über die Autobahn A 96 an das europäische Fernstraßennetz angebunden. Das Gelände wird über zwei Landesstraßen ohne Ortsdurchfahrten erreicht.

BestandsplanNeben zahlreichen festen technischen Gebäuden entlang der Hauptzufahrt und einer Reihe von Baracken im Bereich der ehemaligen Kommandatur befinden sich auf dem Gelände noch ca. 100 ehemalige (gesprengte) Wehrmachtsbunker und ca. 150 neue Bunkeranlagen, sowie ca. 22 km Straßen und Wege zur internen Erschließung.

Das Gelände stellt sich als Hochebene über der Leutkircher Heide dar. Die Höhe liegt im im Süden bei 728 m über NN und bei 705 m über NN im Nordosten.  Im Nordwesten liegt in einem kleinen Einschnitt der Eingangsbereich auf einer Höhe von 682 m über NN. Das ist auch das Höhenniveau der Leutkircher Heide.